Das Programm der LINKEN

Donnerstag, 24. September 2009

wahlen_klein Wir haben für Euch die Programme der Parteien durchgeschaut, wie sie die Bildungspolitik gestalten wollen. Los ging es mit der Partei “Die LINKE”. Daniel Thoni und Stefan Feldmann mit den Details:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Die wichtigsten Punkte hier noch einmal in der Kurzübersicht:

Studiengebühren
Abschaffen! Gebühren helfen nicht gegen Unterfinanzierung der Hochschulen, der Staat muss stattdessen investieren.

Zugangsbeschränkung Master
Ist eine lernfeindliche Restriktion, muss abgeschafft werden.

Mitbestimmung an Hochschulen
Stärken durch viertelparitätische Gremien.

Bafög
Ausbauen zur elternubabhängigen, bedarfsdeckenden und repressionsfreien Grundsicherung

Finanzierung
Staatliches Investitionsprogramm von 100 Milliarden jährlich. Davon 18 Milliarden für die Bildung.

Update: Das Parteiprogramm der LINKEn findet ihr hier.



Stratmann will Stipendienprogramm einführen und erteilt Antrag zur Abschaffung der Studiengebühren eine klare Absage

Montag, 30. Juni 2008
Stratmann will Stipendienprogramm einführen und erteilt Antrag zur Abschaffung der Studiengebühren eine klare Absage

Lutz Stratmann, Niedersachsens Wissenschaftsminister hat angekündigt, ein Stipendienprogramm in Zusammenarbeit mit den Hochschulen und der Wirtschaft einzuführen. Im gleichen Atemzug hat er Forderungen nach Abschaffung der Studiengebühren eine klare Absage erteilt. Mit einem Stipendienprogramm will Stratmann bildungsferne Schichten für ein Studium gewinnen und die Bildungsmobilität verbessern.

Vor einem halben Jahr sagte Lutz Stratmann im Interview mit dem Unifunk zu diesem Thema Folgendes:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Der niedersächsische Landtag verhandelt in dieser Woche über die Abschaffung der Studiengebühren. Denn die Fraktion Die Linke hat in der vergangenen Woche einen Gesetzentwurf vorgelegt, in dem sie das vollständige Ende der Studiengebühren in Niedersachsen verlangt.

Dieser Forderung erteilte Stratmann aber eine ganz klare Absage.
Damit wird er sich nicht unbedingt beliebt machen, denn eine aktuelle bundesweite Umfrage zeigt, dass über die Hälfte der Studierenden gegen die Erhebung von Studiengebühren sind. Ganz genau sind es 63 Prozent wie die Befragung von 6.100 Studierende durch eine Forschungsgruppe der Universität Hohenheim ergeben hat.

Interessant: Bei der Zufriedenheit mit Studiengebühren gibt es ein Nord-Süd-Gefälle

„Die geringste Unzufriedenheit mit der Verwendung von Studiengebühren besteht bei Studierenden in Bayern und Baden-Württemberg. Die größte Unzufriedenheit mit der Verwendung von Studiengebühren besteht hingegen bei Studierenden in Hamburg und Nordrhein-Westfalen.“ heißt es im Gebührendkompass.

Der Grund für die fehlende Akzeptanz sei vor allem der fehlende Glaube an die Verbesserung der Lehrbedingungen. Dass heißt, die Studierenden glauben nicht, dass sich die Lehrbedingungen durch die Studiengebühren verbessert haben. Außerdem fühlen sich 85 Prozent der Studierenden nicht ausreichend über die Verwendung der Studiengebühren an ihrer Uni informiert.

www.gebuehrenkompass.de
Der Gebührenkompass als PDF Datei



Unser Interview mit den Landtagskandidaten

Donnerstag, 24. Januar 2008
Unser Interview mit den Landtagskandidaten

Frau Graschtat(SPD) und Frau Meyer zu Strohen (CDU) im Gespräch

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.



Guido Westerwelle – Unifunk war da!

Dienstag, 22. Januar 2008

Am Sonntag war Guido Westerwelle zusammen mit Dr. Philip Rösler sowie Carl-Ludwig Thiele, Herrn Prof. Dr. Dr. Zielke und Gabriela
König in Osnabrück.westerwelleinos.jpg

Der Unifunk war dabei und hat sich für euch informiert, wie die FDP zu Studiengebühren steht.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.



Dr. Angela Merkel + Christian Wulff in der Stadthalle

Dienstag, 22. Januar 2008
Dr. Angela Merkel + Christian Wulff in der Stadthalle

Die CDU betrieb am gestrigen Montag in Osnabrück Wahlkampf in der Stadthalle. Ein etwas unkonventioneller Blick auf die Reden von Christian Wulff und Angela Merkel bot sich euch beim Unifunk dar. Hier dir Highlights zum Nachhören!

Wulff: Trotz Studiengebühren stieg die Anzahl der Erstsemester

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Die Merkel wäre ohne die CDU noch auf der “andern’ Seite” (Wiedervereinigung)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.