Engagieren, aber wo?

Montag, 31. Januar 2011
Engagieren, aber wo?

Am Freitag ging es um verschiedene Mentoring-Programm für und von Studierenden in Osnabrück. So gibt es an der Uni Osnabrück gleich zwei Programme, die ausländischen Studierenden das Leben erleichtern.

Das Partnerschaftsprogramm Link OS vermittelt Euch ganz „klassisch“ einen Austauschstudenten oder eine Austauschstudentin. Für das kommende Sommersemester werden wieder Studierende gesucht, die teilnehmen möchten. Anmeldeschluss ist der 15. März.

Etwas längerfristig geht es bei IMOS zu, dem Interkulturellen Mentoring. Dort werdet Ihr zunächst im Sommersemester geschult und kümmert Euch dann für ein Jahr um einen Ersti aus dem Ausland. Auch dabei werdet Ihr begleitet um bekommt am Ende sogar ein Zertifikat. Die Anmeldung geht bis zum 30. April und läuft über Stud.IP.

Wer nur seine Sprachkenntnisse verbessern will, kann dies im Tandem-Projekt von Uni und Hochschule machen. Wer etwa sein Japanisch aufpolieren möchte, bildet mit einem japanisch-sprachigen Studenten, der Deutsch üben möchte, ein Tandem. Für die Sprachen Französisch, Italienisch, Englisch und Spanisch bietet das Fremdsprachenzentrum auch eine extra Betreuung an. Wer gemeinsam eine Übungsmappe erstellt, kann 2 ECTS-Punkte erwerben. Weitere Informationen und die Anmeldung gehen ebenfalls über Stud.IP oder direkt.

Außerdem gibt es noch viele Tutorinnen und Tutoren, die bei Problemen weiterhelfen, sowohl an der Hochschule Osnabrück, als auch in den Wohnheimen (organisiert vom Studentenwerk).

Und wer einem Osnabrücker Kind ein großer Bruder oder eine große Schwester sein möchte, der sollte sich über Balu und Du informieren.



Punkten mit Moglis

Mittwoch, 21. April 2010

Das Projekt “Balu und Du” sucht noch interessierte Studenten die sich ein paar mal im Monat mit einem Grundschüler treffen und Zeit mit ihrem “Mogli” verbringen. In Bartsch und Jannik Redenius berichteten schon über dieses Projekt:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Als Studenten der Universität Osnabrück könnt ihr euch den Balu-Dienst mit ECTS-Creditpoints unter anderem für den Professionalisierungsbereich anrechnen lassen. In welchem Maße und wo ihr euch anmelden müsst erfahrt ihr auf der Internetseite von “Balu und Du” Osnabrück.



Die Links zur Sendung

Donnerstag, 8. April 2010

Für das Projekt Balu & Du könnt Ihr Euch im Stud.IP für das Sommersemester 2010 anmelden. Mehr Informationen haben Ina Bartsch und Jannik Redenius in ihrem Beitrag für das Unifunk-Seminar letztes Semester zusammengetragen.

Außerdem der kostenlose Download des Tages: Two Door Cinema Club spendieren Euch den neuen Song “Costume Party” auf ihrer Webseite twodoorcinemaclub.com.



Die Beiträge der Mittwochs-Sendung

Mittwoch, 3. Februar 2010

Etwas verspätet und eingeschneit fand diesmal unser Seminar „Einführung in den Radiojournalismus” statt – die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren trotzdem fleißig.

Den gesamten letzten Sommer wurde gewerkelt und gestrichen. Pünktlich zum Beginn des WS war es dann endlich soweit. Mit dem Umbau der Mensa am Schlossgarten wurde auch ein neues Konzept eingeführt – die lang ersehnte Abendmensa. Lena Schröder und Dominik Suthe haben sich umgehört, was Studenten und Professoren von der Abendmensa halten.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Es gibt nicht schöneres als einen großen Freund, der die Welt erklärt. Von diesem Gedanken lebt auch das Projekt „Balu & Du“. Grundschulkinder haben hier die Möglichkeit mit Studenten die Welt zu entdecken. Jannik Redenius und Ina Bartsch haben sich das Projekt näher angeschaut.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Wer selbst Balu werden möchte, kann sich im Stud.IP der Uni Osnabrück informieren.

Vor fünf Jahren hat das Bundesverfassungsgericht für Erhebung von Studiengebühren grünes Licht gegeben, inzwischen gibt es sie in sieben von 16 Bundesländern. In Niedersachsen seit 2006 – wir zahlen in jedem Semester 500 Euro, obendrauf kommen in Osnabrück noch 234 Euro Semesterbeitrag. Wie kommen unsere Kommilitonen damit zurecht? Malte Heckelen und Silke Tenberg haben nachgefragt:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.