Interview zum neuen Semesterticket

27. Oktober 2008
Interview zum neuen Semesterticket

Hier hört ihr unser Interview mit Jörg Gakenholz vom AStA

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Seitenanfang

3 Reaktionen auf “Interview zum neuen Semesterticket”

  1. Gert babbelt:

    Ärgerlich für die Emsländer, aber: Was würde denn vielleicht eine Anregung bringen, den Fahrplan so anzupassen, dass die Wartezeit kürzer wird?

    Im Dezember kommt doch immer der neue Fahrplan (oder?)

  2. Chris babbelt:

    Wie wärs denn mal mit einem Niedersachsen Tickt … denn kommen wir bist zu einer der größten Deutschen Unibibliotheken (Göttingen) ud haben all diese Probleme nicht mehr.

    Nur weil sich unsere Gewählten Vertreter zu 90% aus Osnabrücker Urgesteinen zusammensetzt, die selber diesen Aufschlag nciht zahlen wollen, müssen viele Studierenden in die Röhre schauen!

  3. Steven babbelt:

    Hauptsache es bleibt die Strecke zur Universitäts- und Landesbibliothek Münster im Angebot.Mit kurzer Anfahrt kann man da die eher mauen Osnabrücker Bestände immer schnell vergessen machen. Was soll ich stattdessen mit einem Niedersachsenticket in Braunschweig oder Goslar?

Sag was dazu!