Die Grünen wollen den Bildungssoli

wahlen_klein Der Bund soll in Zukunft stärker mitreden dürfen, wenn über Bildung diskutiert wird – so will es zumindest die Partei Bündnis 90/Die Grünen. Sebastian Segebade und Susanne Schäfer über das Wahlprogramm und die Aussagen zur Bildungspolitik:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Die wichtigen Punkte in der Kurzfassung:

Studiengebühren
Konsequentes Nein.

Zugang zu den Hochschulen
Mehr Studienplätze, System zur bundesweit einheitlichen Hochschulplatzvergabe, keine Beschränkung zum Master.

Bafög
2-Säulen-Modell: eine eltern-unabhängige Komponente und Zuschuss für Studierende aus sozial-schwachen Familien.

Finanzierung
Einführungs eines Bildungssoli durch Umwandlung des Solidaritätszuschlags für den Osten, außerdem über Erbschaftssteuer.

Update: Das Parteiprogramm der Grünen findet ihr hier.

Hinterlasse eine Antwort